Erstes Zeltlager und Umstufung der Wölflinge

Erschienen am 20. Juli 2021

Jan S.

 

Endlich ist es wieder soweit! Nach all dem Warten und den vielen Online-Gruppenstunden und Ersatzveranstaltungen dürfen unsere Wölflinge endlich wieder raus und gemeinsam die Natur erleben. Und wie geht das besser als bei einem Zeltlager?

Nach ein paar Gruppenstunden in Präsenz, in denen wir uns auf unser Lager vorbereitet haben, ist es nun endlich soweit: kurz vor den Sommerferien vom 17.-18.07.2021 treffen wir uns für unser erstes richtiges Lager in der Nähe von Sargenzell an einem Grillplatz. Dort haben wir eine Wiese für die Zelte zur Verfügung gestellt bekommen, sowie die Tische und Bänke am Grillplatz.

Der Samstagmorgen startet früh um 9 Uhr an der Alten Kirche in Sargenzell und voller Energie, die wir auch sehr gut gebrauchen können. Nachdem alle Kinder und Leiter negativ auf das Coronavirus getestet sind, geht es nämlich in einem kleinen Wandermarsch zu unserem Lagerplatz. Dort angekommen, bauen wir drei Zelte auf. Eine Jurte, eine Kohte und eine Hochkohte, welche wir das erste Mal in dieser Form aufgebaut haben.

Nach dem Mittagessen folgt ein fast 4-Stündiges Geländespiel, durch das wir unser Team ein bisschen mehr zusammenschweißen können.

Nach einem gemeinsamen Abendessen machen wir uns mit Fackeln in einem Schweigemarsch auf zu einem separaten Platz, um dort den Kindern neue Halstücher zu verleihen! Denn heute ist der Tag, an dem alle Kinder zu Jungpfadfindern (bzw. Wölflingen) werden. Als wir mit den Kindern, nun als stolze Jungpfadfinder, zurück kommen, wartet bereits ein Lagerfeuer und warmer Chai auf uns und wir lassen gemeinsam den Abend in gelassener Stimmung ausklingen.

Am Sonntagmorgen steht wieder Arbeit auf dem Programm. Nach der Morgenrunde und dem Frühstück machen wir uns gemeinsam daran, die Zelte abzubauen und alles so gut wie möglich aufzuräumen. Denn leider ist unser Lager schon wieder vorbei.

Es war eine wunderschöne, wenn auch kurze Zeit und wir gehen alle zwar erschöpft, aber dennoch glücklich nach Hause.

Hoffentlich lässt das nächste Lager nicht lange auf sich warten!

Comments are closed.