Stammesversammlung 2019

Erschienen am 26. Oktober 2019

Jan S.

 

Am Freitag, den 25.10.2019 waren alle Mitglieder des Stammes St. Jakobus Hünfeld eingeladen, an der diesjährigen Stammesversammlung teilzunehmen. Hier geht es zum abschließenden Protokoll.

Um 18 Uhr startete die Versammlung, zu der etwa 30 Mitglieder und Gäste gekommen waren, mit einem lustigen Spiel. In einem riesigem Gruppen-Schnick-Schnack-Schnuck duften sich alle Teilnehmer von der Wölflingsstufe, über die Jungpfadfinderstufe bis zur Super-Leiter Stufe durchkämpfen.

Dann folgte die offizielle Begrüßung, die Feststellung der Beschlussfähigkeit (13 von 14 möglichen Stimmen waren anwesend) und einige organisatorische Punkte.

Im Bericht des Vorstands wurde vorgestellt, dass unser Stamm zum aktuellen Zeitpunkt 40 aktive Mitglieder führt, dass unser Zeltmaterial dank einer freundlichen Spende im Sommer auch für 40 Personen ausreicht und dass unsere Stammesfinanzen im grünen Bereich liegen.

Anschließend berichteten Leiter, Jupfis, Wölflinge, Rover und der Vorstand abwechselnd über spannende Highlights des vergangenen Jahres. Diese Vorstellung wurde mit Fotos und Videos untermalt, die Wölflinge bauten sogar ein kleines Modell-Lagerfeuer auf, um ihr Erlebnisse aus den Gruppenstunden zu präsentieren.

Dieses Jahr war bei uns Wahljahr, alle Posten im Stamm wurden neu gewählt. Aufgrund gewachsener Manpower konnten wir sogar einen neuen Posten ins Leben rufen.

Mit 13 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurden Thorsten Heinrich und Jan Schmidt für weitere 2 Jahren als Stammesvorstand gewählt.

Für unseren Kuraten Pfarrer Peter Borta endete mit dieser Versammlung seine letzte Amtszeit, da er sich auf seinen Ruhestand vorbereitet. Natürlich wurde er gebührend verabschiedet und bekam als Abschiedsgeschenk ein Pfadfinderhalstuch als Andenken. Das Amt des Kuraten bleibt vorerst vakant.

Die Kasse wird in Zukunft Marvin Feiert führen, Samuel Lechner wird erstmals den Posten des Materialwarts bekleiden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die in Vergangenheit gute Jobs in ihren Ämtern gemacht haben und wünschen den neu Gewählten alles Gute und viel Erfolg!

Nach einer Pause für die versammelte Mannschaft gab es noch einen buten Blumenstrauß an Anträgen zu beschließen. Dies reichte von der Teilnahme am Diözesansommerlager 2021 (angenommen), der Durchführung eines Waldadvents Ende diesen Jahres (angenommen) bis zur Erarbeitung eines Konzepts zur ökologischen und nachhaltigen Gestaltung von Stammesaktionen (angenommen).

Mit einer kurzen Reflexionsrunde und dem obligatorischen „Nehmt Abschied Brüder“ verabschiedete der Vorstand dann die Versammlung in die Nacht. Nach 3,5 Stunden Tagung waren alle sehr müde aber zufrieden mit der harmonischen und abwechslungsreichen Versammlung.

Im Oktober 2020 geht es dann in die Nächste Runde.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.