Pfingsten Westernohe 2017

Erschienen am 6. Juni 2017 in Allgemein

Jan S.

 

Dieses Jahr waren wir also wieder dabei! Pfingsten in Westernohe – DAS Bundeslager der DPSG im Westerwald. Den Wunsch, dieses Jahr wieder teilzunehmen, gab es schon länger, doch das letzte Mal Westernohe ist nun schon einige Zeit her.
Am Donnerstag, den 1. Juni trafen sich Wölflinge, Leiterrunde und Rover am Pfarrzentrum zum gemeinsamen Packen. Rucksäcke, Zelte, Stangen, Koch-Utensilien und natürlich die eingekauften Lebensmittel wurden schon mal zurechtgelegt, damit sie am nächsten Tag nur noch in die Autos geladen werden mussten.

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem unsere Vorhut noch am gleichen Abend Richtung Westernohe fuhr, um die Anmeldung und den Zeltaufbau zu erledigen, ging es für den Rest am Freitagmittag um 16 Uhr los. Nachdem alle verbliebenen 16 Teilnehmer auf die 4 Autos verteilt waren ging es im Konvoi Richtung Westerwald.

Dort angekommen wurden die Autos am Zeltplatz ausgeladen und anschließend zum Parken weggebracht. Danach verbrachten wir den Freitagabend mit dem Einrichten der Schlafplätze und einem gemütlichen Lagerfeuerabend mit Stockbrot, Akkordeon und Gitarre. Nach und nach ging es dann ins Bett, besonders toll war es für unsere Rover und Leiter, die in den ganz neuen Kothen übernachten durften.

Nach einer kurzen Nacht, die durch ständiges Rutschen mit Schlafsack und Isomatte am abschüssigen Hang nicht gerade entspannter wurde, waren gegen 5 Uhr die ersten Wölflinge munter. Nach einem Frühstück begann das Programm für den ersten Tag: Rundgang am Zeltplatz und Zinnabzeichen gießen am Sportplatz. Hier betrieben unsere Größeren eine professionelle Zinngießerei, bei der sich jeder Interessierte eine DPSG Lilie aus Zinn gießen konnte.

Mittags wurde gemeinsam gekocht, es gab Nudeln mit Hackfleischsoße.
Natürlich kam auch das Spielen mit den benachbarten hessischen Pfadfindern nicht zu kurz, besonders hoch im Kurs standen Volleyballspielen und Wikinger-Schach. Nachmittags ging es dann zu einem größeren Marsch über den Berg zum dahinter gelegenen Kirschbaum-Zeltplatz. Auf halben Weg besuchten wir das Denkmal für die vor 22 Jahren bei einem Spiel verstorbenen Wölflinge und hörten dazu die Erfahrungen und Erinnerungen des zuständigen Leiters. Sicher für alle ein besonders emotionaler Moment des Lagers, so mit dem Thema konfrontiert zu werden.
Abends fand wie jedes Jahr ein großes Konzert in der Arena statt. Vor einer tollen Kulisse spielte die Band ein Lied nach dem anderen, die Stimmung war super. Blitz und Donner am Horizont waren der Vorbote für eine regnerische und Stürmische Nacht. Als es dunkel war, fing es sintflutartig an zu regnen, zum Glück blieben unsere Zelte einigermaßen dicht und stürzten nicht, wie einige wenige andere, einfach unter den Wassermassen zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag war entspanntes Lagerleben an unserem Platz angesagt, man konnte mal im Rüsthaus Shop vorbeischauen und es wurden Aufnäher für die Kluften besorgt. Nach einem kleinen Snack zu Mittag wanderten einige der Älteren zu einem Badeausflug zur Krombachtalsperre, etwa 45 Minuten pro Strecke unter einem abwechselnd sonnig-wolkigen Himmel und sommerlichen Temperaturen.

Abends fand ein großer Gottesdienst in der Arena statt und anschließend ein bunter Abend mit Programmpunkten, die von teilnehmenden Stämmen organisiert wurden. Ob bunter Abend, Rover-Café oder Lagerfeuer in der heimischen Jurte – jeder kam auf seine Kosten.

Montagmorgen war dann auch schon Zeit zum Aufräumen und Abbauen. Nachdem wir gegen 12 Uhr alles wieder abgebaut und in den Fahrzeugen verstaut hatten, begann die Reise zurück nach Hünfeld. Etwas später als erwartet, wurden dann alle Wölflinge wieder von ihren Eltern in Empfang genommen.

Alles in Allem bleibt das Lager bei jedem eine schöne Erinnerung, wir wünschen uns ein baldiges Wiedersehen mit dem Bundeszentrum. Vielleicht schafft es ja nächstes Jahr unsere Rover-Runde wieder zu Pfingsten nach Westernohe. Der Austausch mit den anderen Stämmen, die entspannte Stimmung und das reichhaltige Angebot von Aktivitäten ist auf jeden Fall jedes Jahr wieder klasse!
Link zur Offiziellen Seite der DPSG zu Westernohe:   #PiW17

 

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.