Kurzbericht über unser Sommerlager 2010

Erschienen am 13. Oktober 2010 in Allgemein

Jan S.

 
Bericht Sommerlager
Unser diesjähriges Sommerlager verbrachte unser Stamm mit allen Gruppen auf dem Zeltplatz Buchschirm
bei Hilders, mitten im Wald. Wir verbrachten dort 5 Tage und lebten ein richtiges Pfadfinderleben, im Zelt, mit Feuer
und ohne Strom und nur sehr begrenzt fließendem Wasser. Doch wir wussten uns zu helfen und die improvisierte Dusche
war gut besucht. Wir unternahmen Wanderungen durch die Rhön, im Sonnenuntergang, machten Schätzspiele,
hatten einen Mottotag zum Thema Mittelalter mit vielen Spielen, bauten Glockenturm und Bannermast,
besuchten auch das Schwimmbad in Hilders, das nach 4 Tagen im Zelt eine echte Wohltat war,
verbrachten viel Zeit zusammen, bauten ein eigenes Kricketspiel und vieles mehr.
Trotzt der recht kühlen Temperaturen war die Stimmung toll, über Autoradio verfolgten wir die WM mit und das morgendliche
Wecken war immer ein Erlebnis.
Ein weiteres Highlight war eine Nachtwanderung, von den Pfadfindern organisiert, die so manchem eine Gänsehaut verschaffte
und die Begegnung mit Rudi dem Siebenschläfer.
Die gemeinsame Zeit und Pause vom Alltag tat allen gut und wenn der Abend mit Gitarren und selbstgebauten Trommeln
am Lagerfeuer ausklang war allen klar: Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Anni

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.