Hünfelder Zeitung über Spendenaktion

Erschienen am 11. Februar 2010 in Allgemein

Jan S.

 

Wie Waffeln Haitianern helfen – 600 Euro Spende

HÜNFELD Die Idee, frische Waffeln und Kaffee gegen eine Spende zu verteilen und so den Erdbebenopfern in Haiti zu helfen, hat sich gelohnt. Ganze 600 Euro haben die Hünfelder Pfadfinder bei ihrer Aktion zusammenbekommen. Dieses Geld kommt der Weltpfadfinderorganisation World Organization of the Scout Movement (WOSM) zugute, die vor Ort Haitianern hilft.

Um das Geld zu sammeln, haben sich rund 22 hiesige Pfadfinder organisiert. Die Gruppe Wölflinge sammelte mit etwa acht Teilnehmern nach dem Sonntagsgottesdienst an der St. Jakobus-Kirche. Vier weitere Pfadfinder und etwa zehn Jungpfadfinder verteilten zugleich Waffeln gegen eine Spende beim Bonifatiuskloster.

Zwischen fünf und zwanzig Euro haben die Genießer pro Waffel und Kaffee gegeben. „Wir waren sehr erfreut über die große Spendenbereitschaft“, sagte Gruppenleiter Jan Kircher aus Hünfeld.

Als Pfadfinder wolle man das Geld ebenfalls Pfadfindern übermitteln, die direkt in Haiti helfen, so Kircher. Die WOSM beteilige sich mit 30000 Helfern vor Ort. Dabei nähmen die Pfadfinder eine Brückenfunktion zwischen großen Organisationen wie den Vereinten Nationen und dem Internationalen Kreuz ein. Zudem würden sie bei der täglichen Arbeit helfen, so etwa beim Verteilen von Lebensmitteln. ckö

Dienstag, 2. Februar 2010

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.